Verl – Einst und jetzt

Verl_50_03

Stadtinformationen  | 15 Verl – Einst und jetzt Der historische Altbau des heutigen Rathauses bestand zunächst aus dem linken Hochbau und einem langgestreckten Mittelbau mit drei Fensterachsen, die Amtmann Werner Rohden 1885 als Verwaltungs- und Wohngebäude errichten ließ. 1912 kam der rechte Hochbau dazu, 1929 folgte der linke Flügel mit dem Erker: Das Anwachsen der Bevölkerung und – entsprechend – der Verwaltungsaufgaben und der Zahl der Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter forderten immer mehr Raum. Diese Entwicklung hat sich fortgesetzt bis in die heutige Zeit, wie der moderne Erweiterungsbau, der das alte Amtshaus jetzt umfasst, eindrucksvoll verdeutlicht. Auf den ersten Blick fällt der große Neubau auf, der die alten Bäume und das zurückliegende Haus der Familie Blankemeyer an der Hauptstraße ersetzt hat. Der zweite Blick offenbart, dass sich nicht nur die Straßenbeleuchtung, sondern auch die Straßenführung grundlegend verändert hat: Früher mündete die Paderborner Straße in die Hauptstraße, so dass sich der Verkehr nach Gütersloh um zwei Ecken durch die Haupt- und die Wilhelmstraße schlängeln musste. Heute fließt der Verkehr von der Paderborner Straße geradeaus über die Kreuzung in die Gütersloher Straße, für die 1965 durch den Abbruch mehrerer Wohn- und Geschäftshäuser an der Hauptstraße ein „Durchbruch“ geschaffen wurde.   Der im Juli 1960 eröffnete moderne Neubau der Kreissparkassenzweigstelle Verl sollte mit seinen Glasfronten und Pultdächern bewusst eine unbequeme „Spannung zum Bestehenden“ hervorrufen: In einer von traditionellen Sattel- und Walmdächern geprägten Umgebung wollte sich die Kreissparkasse damit als fortschrittliches Geldinstitut präsentieren. Erst als die Gemeinde Verl das Gebäude erwarb und 1996 Teile der Gemeindeverwaltung darin unterbrachte, erhielt es eine verputzte Fassade und – sowohl aus technischen und als auch städtebaulichen Gründen – ein durchgehendes Satteldach. Nun passte es sich seinem Umfeld an. Verl, Amtshaus (der Altbau des heutigen Rathauses an der Paderborner Straße), um 1939 Verl, Hauptstraße mit der Einmündung der Paderborner Straße, 1959 (aus der Bahnhofstraße gesehen) Verl, Paderborner Str. 2, Zweigstelle der Kreissparkasse (heutiges Rathaus- Nebengebäude), nach 1960 Verl, Rathaus, 2012 Verl, Kreuzung Hauptstraße und Paderborner/Gütersloher Straße, 2015 (aus der Bahnhofstraße gesehen) Verl, Paderborner Str. 2, 2015 (von der Hauptstraße aus gesehen)


Verl_50_03
To see the actual publication please follow the link above